Die FRISCHLINGE

Ähnlich wie die Sternchen am Pophimmel konnten es sich auch die Newcomer in der Kabarettszene nicht nehmen lassen ihr erstes Werk nach sich zu benennen.
Und um die Selbstverherrlichung weiter auf die Spitze zu treiben, handelte viel von dem verarbeiteten Stoff von selbstreferentiellen Themen der eigenen Wirklichkeit. Da soll noch einer sagen, die Drei Heiligen Könige, Yachtenklubs und Büttenreden wären keine alltäglichen Erfahrungen.
Schon in ihrem ersten Programm zeichneten sich die FRISCHLINGE durch ihre Experimentierfreudigkeit aus, die wild Pantomime, Theater, Standup, Schenkelklopfer und Tiefsinniges vereinten.
Aus diesem Programm entstanden liebenswerte Charaktere wie Gerlinde, die Oberklassenschlampe, der namenlose Schalterangestellte, der liebreizende, sachlich versierte Talkshow-Master Bockmann und viele mehr.

Zwei kleine Ausschnitte aus dem damaligen Programm sehen Sie hier:

Bockmann



Der Link:
Die Welt zu Gast bei einem Freund


Kulturfernsehen + Outro



Der Link:
Arte für den Menschen